2 Siege in Leipzig; MHSB Meister 2018

Weiblichen Jugend B wird vorzeitig Mitteldeutscher Meister

Bereits zwei Spieltage vor Schluss sicherte sich die Weibliche Jugend B, vollkommen verdient, den Titel in Mitteldeutschland. Dabei konnte das Team, die beiden Trainer und den großen Anhang auf der Tribüne, mit zwei souverän heraus gespielten Siegen in vollem Umfang überzeugen.
Gegen Vimaria Weimar gelang dabei zum Auftakt ein 7:1 (4:0) Erfolg. Coach Stephan sprach nach Spielende von einem fast fehlerfreiem Spiel seiner Mannschaft, gegen einen guten Gegner. Nun fieberten alle dem „Endspiel" gegen den ATV Leipzig entgegen, der uns im Hinspiel die einzigste Niederlage zufügte. Und Chemnitz war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. Leipzig in der ersten Hälfte mit keiner Aktion in unserem Schusskreis und vorn erarbeiteten wir uns gute Chancen, die wohlverdient zur Führung führte. Leider machten wir in der ersten Hälfte nicht noch ein zweites Tor. Dies gelang uns aber dann mit der ersten Aktion der zweiten Hälfte. Das Tor beruhigte alle, die mit unserem Team mitfieberten. Leider führte eine Fehlentscheidung des Schiris in der 22. Minute zum 2:1 Anschlußtreffer. Dieses Tor sorgte für eine gewisse Nervosität in unserem Team. Diese dauerte aber nur knapp vier Minuten an, bis das Spiel nach zwei tollen Angriffsaktionen zu unseren Gunsten entschieden wurde. Der zweite Treffer für die Leipzigerinnen war kurz vor Spielende nur Ergebniskosmetik. Das Spitzenspiel hielt, was es versprach. Die Zuschauer bekamen die beiden besten Mannschaften der Saison zu sehen. Die von Chemnitz in diesem Spiel gezeigte Leistung, muss der Maßstab sein, der auch bei der ODM in zwei Wochen abgerufen werden muss. Dann sollte dort auch Einiges möglich sein.

Jetzt aber erst einmal, Glückwunsch an die Mannschaft und Trainer zur erfolgreichen Titelverteidigung.

Statistik:

Chemnitz- Weimar 7:1 (4:0)
1:0 Anna 6.
2:0 Lilly 7.
3:0 Celia 13. (Ecke)
4:0 Tanja 15. (Ecke)
5:0 Hannah O. 18.
5:1 Weimar 21. (Ecke)
6:1 Marlene 27.
7:1 Anna 29. (Ecke)

Chemnitz- ATV Leipzig 4:2 (1:0)
1:0 Anna 8.
2:0 Tanja 16.
2:1 Leipzig 22.
3:1 Celia 27.
4:1 Charlize 29.
4:2 Leipzig 30.

2017-12-09_Spielbericht_weibliche Jugend B_Halle

Mit dem Heimturnier in neuer Umgebung ging es für die Chemnitzer Mädchen darum, einen erfolgreichen Jahresabschluss mit zwei Siegen zu feiern. Dies würde gleichzeitig bedeuten, dass der, für die Geschichtsbücher nicht hoch genug einzuschätzende Titel des „Weihnachtsmeisters" nach Chemnitz gehen sollte. Das Vorhaben gelang mit zwei Siegen. Gegen den ESV Dresden gab es ein 4:1 und Freiberg wurde mit 3:1 bezwungen. Was heute wieder sehr gut funktionierte , war die Eckenverwertung und das teilweise perfekt vorgetragene Paßspiel, beginnend am eigenen Schusskreis. Vor allem, wenn schnelle, harte, präzise Bälle auf die gegnerische Abwehr treffen, wird es für jeden Gegner schwer, dies entsprechend zu verteidigen. Im endgültigen Abschluss bleiben noch Reserven, da kann manchmal noch mehr daraus gemacht werden.

Ein erfolgreiches Hockeyjahr endet und die Mannschaft verabschiedet sich bis zum nächsten Turnier am 13.01.2018 in Leipzig.
Team und Staff sagen Danke an alle Unterstützer und wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest.

Statistik:

Chemnitz- Dresden 4:1 (3:1)
1:0 Celia 3. (Ecke)
2:0 Tanja 6. ( Ecke)
2:1 Dresden 14. (7m)
3:1 Lilly 15.
4:1 Celia 23.

Chemnitz- Freiberg 3:1 (2:1)
1:0 Tanja 3.
1:1 Freiberg 13.
2:1 Celia 15. (Ecke)
3:1 Tanja 21. (7m)

Chemnitz: Leonie, Emily, Hannah S., Hannah O., Helen, Tanja, Celia, Lilly, Marlene, Charlize, Anna, Johanna Co-Trainerin Gina (jh)

033-1

032-1

 

 

2017-11-19_Spielbericht_weibliche Jugend B_Halle

Weibliche Jugend B mit Sieg und Niederlage in Freiberg

Nach dem zweiten Spieltag der weiblichen Jugend verlieren die Chemnitzer Mädchen ihre Tabellenführung an den ATV Leipzig. Im Spitzenspiel unterlagen sie den Messestädterinnen mit 0:2. Nach überlegenem Start, bei dem man nur vergaß, ein Tor zu erzielen war es Leipzig, welche zum Ende der ersten Hälfte seine Chancen eiskalt zu zwei Toren nutzte. Chemnitz dagegen mit Pech im Abschluß bzw. stand mit Josephine eine starke Torhüterin im Leipziger Tor. In den zweiten fünfzehn Minuten wurde alles versucht, das Spiel zu drehen, dies gelang uns heute einfach nicht, weil auch Einige nicht ihre Leistung abrufen konnten. Auch fehlte die letzte Entschlossenheit beim Abschluß. Dies zeigte sich auch deutlich bei der Verwertung eigener Strafecken.
Im ersten Spiel des Tages gab es ein 3:0 Erfolg gegen Weimar. Auch da tat sich das Team lange schwer. Mit einem 0:0 ging es in die Pause. Das es am Ende bei null Gegentoren blieb, war vor allem Leonie zu verdanken, die viele starke Szenen heute im Tor hatte. Vorn klappte es nun auch mit dem Tore schießen. Celia(2) und Tanja sorgten am Ende für ein verdientes 3:0 für Chemnitz.

Nach dem zweiten Turnierwochenende belegt Chemnitz Platz 2 in der Tabelle. Noch ist nichts verloren, aber eine Steigerung muss erfolgen. Eine Niederlage zur rechten Zeit sollte alle wachrütteln, dass der Meisterschaftsgewinn kein Selbstläufer wird und eines wird auch jetzt schon deutlich, die Meisterschaftsrunde ist ausgeglichener geworden.

Chemnitz: Leonie, Emily, Gina, Hannah S.,Hannah O., Helen, Tanja, Celia, Lilly, Marlene, Charlize (jh)

Freiberg1

Freiberg2

2017-12-03_Spielbericht_weibliche Jugend B_Halle

Starker Auftritt der Weiblichen Jugend B in Weimar

Was für ein Wochende für die weiblichen Mannschaften aus Chemnitz. Nach Erfolgen der Mädchen C und A und dem gelungenen Debüt der Damen, überzeugte auch die Weibliche Jugend B mit Siegen gegen Meerane (4:1) und Niesky (6:1). Die Grundlage für die Erfolge legte eine starke Abwehrleistung um unsere sehr gute Leonie im Tor. Vorn im Angriff war es heute die prozentual sehr gute Verwertung der erarbeiteten Strafecken. Da die direkte Konkurenz patzte, belohnte sich das Team nach einer, in allen Punkten, überzeugenden Leistung mit der Tabellenführung.

Chemnitz- Meerane 4:1 (1:1)
1:0 Celia 4.
1:1 Meerane 13.
2:1 Tanja 17.
3:1 Tanja 21.
4:1 Anna 22.

Chemnitz- Niesky 6:1 (2:0)
1:0 Tanja 8.
2:0 Tanja 10.
3:0 Anna 16.
4:0 Lilly 18.
5:0 Tanja 22.
6:0 Lilly 28.
6:1 Niesky 29.

Chemnitz: Leonie, Emily, Hannah S.,Hannah O., Helen, Tanja, Celia, Lilly, Marlene, Charlize, Anna

(jh)

2017-11-11_Spielbericht_weibliche Jugend B_Halle

Weibliche Jugend B mit gutem Saisonauftakt

Mit zwei verdienten Siegen in Niesky, starteten die Lippmann/ Pöthe Schützlinge erfolgreich in die Hallensaison 2017/2018. Im ersten Spiel, gegen starke Freiberger Mädchen, dauerte es bis zur
14. Minute, bis Marlene nach schöner Kombination zum 1:0 traf. Das Tor gab uns nun die nötige Sicherheit und in Hälfte zwei konnten Celia(2), Tanja und Lilly nachlegen. Mit dem Schlußpfiff gelang Freiberg noch der Ehrentreffer zum 1:5 Endstand.
In Spiel zwei hieß der Gegner ESV Dresden. Diesmal gelang uns ein Auftakt nach Maß, weil Tanja schon nach 40 Sekunden traf. Die Führung hielt, aber leider nur eine Minute. Da aber Lilly, innerhalb der nächsten neun Minuten viermal traf und Dresden nur einmal, war das Spiel zu Beginn der zweiten Hälfte praktisch schon entschieden. Auch wenn noch viel Sand im Getriebe erkennbar ist, folgten noch zwei weitere Treffer für den amtierenden Meister durch Marlene und Tanja zum 7:2 Endstand.

Weiter geht es für das Team schon am 19.11.2017 in Freiberg.

Chemnitz: Leonie, Emily, Gina, Hannah S.,Hannah O., Helen, Tanja, Celia, Lilly, Marlene (jh)