2015-03-08_Spielbericht_Mädchen C_Halle_Abrafaxe Cup

Abrafaxe Turnier in Berlin-Prenzlauer Berg 7./8. März

Am Samstagmorgen ging es für uns gegen halb 10 los in Richtung Berlin. Wir waren sehr aufgeregt, denn wir wussten nicht, was da auf uns zukommen würde – fremde Gegner, fremder Ort. Und so standen wir zum ersten Spiel ziemlich planlos auf dem Platz. Dennoch konnten wir dieses mit einem knappen 3:2 noch für uns entscheiden. Die anderen beiden Spiele ließen nicht lange auf sich warten und gingen beide Unentschieden (0:0) aus. An die Leistung vom vorherigen Wochenende war nicht zu denken.

MC 20150308 4 Abrafaxe

Etwas frustriert und trotzdem froh, dass der Tag vorbei war ging es für uns noch zum Brandenburger Tor zum Eis essen. Unterwegs entdeckten wir auch ganz viele andere Sehenswürdigkeiten und die Stimmung stieg. Und als dann alle ihr Eis in der Hand hatten – mit dem Versprechen: „Am Nächsten Tag schießen wir mehr Tore!“ – waren die Spiele auch wieder vergessen. Am Abend trafen wir uns dann mit den Mädels und Trainern von Rotation zum Pizza essen, wo wir alle neue Kontakte knüpfen und uns mal neben dem Platz beschnuppern konnten. Die Rotationerinnen organisierten dies und kam bei uns allen sehr gut an und wir hatten einen super Abend!

MC 20150308 1 Abrafaxe

Am Sonntag ging es für uns zum Frühstück erstmal zu McDonald’s. Dann auf zur Halle. Wir kamen 20 Minuten vor unserem ersten Spiel dort an – schnell umziehen und dann ging es auch schon auf den Platz. Dieses Spiel wollten wir gewinnen und das ist uns – dank viiiiel besserer Leistung auch gelungen. Auch das zweite Spiel konnten wir für uns entscheiden. Jetzt stand das Finale an! Das Finale spielten wir gegen Rotation 2, ein Gegner vom Vortag, der schwer zu knacken war und uns schon gezeigt hatten, dass die Mädels einiges auf dem Kasten hatten. Und so geschah es dann auch: in der 7ten Minute gingen die Rotationerinnen 1:0 in Führung. Mist! Jetzt mussten wir also noch mehr Gas geben. Doch der Ball wollte einfach nicht ins Tor. Bis es dann 7 Sekunden vor Schluss zum Foulspiel kam und wir einen Freischlag am gegnerischen Kreis hatten. Die Nerven lagen nicht nur bei den Spielerinnen blank, auch Trainerin und Eltern waren total aus dem Häuschen. Nur Lucy bewahrte die Nerven und verwandelte in letzter Sekunde mit der Rückhand vom Schusskreisrand. Toooor! 1:1. Das hieß jetzt Penaltyschießen und dieses konnten wir für uns entscheiden! Dank unserer supermegahammerstarken Torfrau Clara, die den Ball nicht mehr als einen Meter in den Schusskreis ließ und unseren abgezockten Spielerinnen, die das ganz souverän gelöst haben. Das Spiel ging 3:1 aus für uns und damit holten wir den Pokal nach Chemnitz! Ein großes Dankeschön an die Sportfreunde im Prenzlauer Berg für dieses schöne und gut organisierte Turnier. Den Kindern hat es super gefallen!

MC 20150308 2 Abrafaxe

Mit dabei waren: Laura, Marie, Lucy, Charlotte, Oli, Lene, Lotti, Eva, Clara, Annica, Jette und Sophie sowie zahlreiche anfeuernde Eltern. (Vicki)