2017-03-12 Spielbericht Mädchen B

Als Team souverän und ungeschlagen zum Titel - eine erfolgreiche Mitteldeutsche Meisterschaft fand heute ihren krönenden Abschluss. Auch die letzten Spieltage waren geprägt von zahlreichen Spitzenleistungen unserer Mannschaft:

Mdchen B Halle1

Am 3. Spieltag in Niesky hatten wir erstmals 3 Matches in einemTurnier zu absolvieren. Zunächst ging es gegen den ATVII. Das Spiel entwickelte sich nach anfänglichen Schwierigkeiten zu einem Schützenfest und so konnten wir mit 8:0 gewinnen. Es trafen 3x Lucy, 2x Marie, 2x Olivia und 1x Eva. Danach ging es gegen unseren schärfsten Verfolger, die gastgebende Mannschaft aus Niesky. Hier erwischten wir einen Blitzstart und lagen durch 2 Tore von Lucy nach 2 Minuten schon mit 2:0 in Führung. Nach dem zwischenzeitlichen Anschlusstreffer konnten Eva und Lucy wieder einnetzen und so stand es am Ende 4:1. Nach kurzer Pause wollten wir nun auch die Mädchen aus Freiberg besiegen. Auch hier gelang ein schnelles Tor durch Eva in der ersten Minute. Kurz vor der Pause erhöhte Lucy durch 2 Tore auf 3:0. In der zweiten Hälfte konnte zunächst Freiberg verkürzen, bis dann Olivia das Tor zum 4:1 Endstand erzielte.

Am 4. Spieltag war endlich mal wieder Heimspieltime!!!! Die Freude war bei allen groß und das Angebot in unserem Kiosk reichhaltig ... vielen Dank nochmals an alle, die dies supportet haben. Jedoch gabs auch den Ausfall unserer Tormaschine Lucy zu beklagen. Wir schwörten uns ein und wollten trotzdem mutig spielen, unser Bestes geben und die 3 Spiele des Turniertages siegreich bestreiten. Beim ersten Spiel gegen ATV II gelang dies auch, wie gewoht. So trafen 5x Olivia, 1x Eva und 1x Lene zum 7:0 Endstand. Dann kamen die Mädchen des ATV I und das schwerste Spiel der Saison. Wir hatten in der Anfangsphase ein paar gute Chancen, konnten aber keine verwerten. Dann setzte sich Eva im generischen Schusskeis durch und wurde von der Leipziger Torhüterin von den Beinen geholt. So gabs einen 7 Meter für uns, den Olivia sicher verwandelte. So stand es 1:0. In der zweiten Spielhälfte sahen wir uns einen beherzt angreifenden Gegner gegenüber, der uns mehr und mehr in unserem Schusskreis einschnürte. Aber unser Abwehrbollwerk, bestehend aus Jule, Charlotte L., Charlotte G. und Laura aber allen voran Clara, hielt stand und so konnten wir diesen knappen Vorsprung verteidigen. Auch beim letzten Spiel gegen Dresden taten wir uns schwer und so konnten wir erst in der zweiten Halbzeit die entscheidenden beiden Tore durch Olivia zum 2:0 Endstand erzielen. Belohnung für die geschlossene kämpferische Leistung des gesamten Teams war der vorzeitige Meistertitel.

Als alter und neuer Mitteldeutscher Meister traten wir die Reise zum letzten Punktspielturnier nach Dresden an. Paul hatte sich diesmal zwei besondere taktische Leckerbissen für die Mädels ausgedacht. Wir wollten mal zur Abwechslung und auch als Vorbereitung auf die schweren Gegner beim bevorstehenden Spreepokal, defensiv spielen. Damit überraschten wir Meerane in unserem ersten Spiel und überrollten sie mit zwei schönen Angriffen die jeweils durch Olivia abgeschlossen wurden. Vor der Pause erzielte auch Lucy noch ein sehenswertes Tor. Nach dem Wiederanpfiff kam Marie zum Torerfolg und so feierten wir den 4:0 Endstand. Im zweiten Spiel wurde "Die Tiefe 5" mit Markenzeichen: besonders sicher und schwer zu knacken, ausgepackt. Dies war auch extrem nötig. Denn Clara, unsere schier unüberwindbare Torhüterin, hatte sich im ersten Spiel am Knie verletzt. So das Charlotte G. diesen Job übernahm und alle mit ihren Aktionen begeisterte. Trotz allem stand es nach 3 Minuten 0:1 für unsere Gegnerinnen aus Niesky. Das war das erste Mal überhaupt, dass wir in Rückstand geraten sind. Aber noch vor der Pause konnten wir durch zwei Tore durch Olivia in Führung gehen. Nach dem Wiederanpfiff erzielte Lene sogar noch das 3:1. Das war auch der Endstand. Zusammenfassend läßt sich festhalten, dass wir heute eine unserer besten Saisonleistungen zeigten. Besonders die straffen präzisen Pässe, die taktische Disziplin und die hohe Dynamik in unseren Spiel war nicht nur herausragend sondern auch eines Champions würdig.

Nächste Woche geht es zu den Ostdeutschen Meisterschaften dem Spreepokal nach Güstrow. Drückt uns alle die Daumen, dass wir zum Saisonhöhepunkt alle gemeinsam auf unseren Leistungszenit sind und unseren Verein gegen die Übermacht aus Berlin gut repräsentieren.

Liebe Grüße

Eure Uli