2016-09-24_Spielbericht_Freizeithockey_Feld

Hockeylöwen in Bautzen

Am Samstag (24.09.2016) machten sich die Hockeylöwen auf den Weg nach Bautzen. Das Wetter hier war sehr schön und wir hatten das Vergnügen, auf einem Naturrassen zu spielen. Auch heute hieß es wieder neben dem Hockey auch ein wenig Volleyball zu spielen.

mannschaft bautzen

In der ersten Staffel waren wir mit den Mannschaften des HCLG aus Leipzig und der Mannschaft aus Freiberg.

Im ersten Spiel trafen wir dann auf Freiberg und begannen das erste Spiel mit einem 1:0 Sieg durch das Tor von Micha. Aber auch durch eine gute Mannschaft mit einem starken Sturm in dem Dany, Christian, Uta, Beate und Micha spielten und durch eine gute Abwehr mit Torsten, Lisa-Marie, Reinhard im Tor und Dörthe von den Rasenschnecken aus Bautzen, die uns als Ersatzfrau zur Verfügung stand.

Das zweite Spiel lief ebenfalls gut und die Mannschaft gewann das Spiel auch 1:0 mit dem verwandelten 7 Meter von Lisa-Marie.

Nach den Hockeyspielen ging es dann zum Volleyball, wo wir auch überzeugen konnten. Hier haben Dany, Uta, Grit, Matthias, Lisa und ihr Freund Hans stark gespielt und gewannen beide Volleyball-Spiele auch hier gegen Leipzig und Freiberg jeweils 2:0 nach 2 Sätzen. Ein Satz ging jeweils bis 11 Punkte. Dann tauschten wir den Sand unter den Füßen wieder gegen den Rasenplatz.

Hier trafen wir im ersten Halbfinale auf die Mannschaft aus Königswusterhausen. Dies war ein sehr ausgeglichenes aber doch schweres Spiel, was wir mit einem Remis (1:1) beendeten. Den Treffer für uns konnte Lisa-Marie, wieder durch einen 7 Meter, verwandeln. Dann ging alles sehr schnell und in der letzten Minute haben wir dann leider ein Tor gefressen. Durch das Remis ging es ins 7-Meter-Schießen mit jeweils 5 Schützen. Uta, Micha, Beate, Dany und Lisa-Marie haben alle einen guten 7 Meter geschossen, doch getroffen haben dann Micha, Dany und Lisa-Marie und unser Tormann hat sehr gute 3 Schüsse gehalten. Damit stand fest, dass wir im Finale standen.

Hier trafen wir wieder auf die Hockeyeulen aus Leipzig. Es war wieder ein ausgeglichenes Spiel und zerrte an den Nerven. Nachdem es wieder einen 7 Meter für uns gab, erlöste uns Micha mit einem Treffer. Und dann kam der Schlusspfiff und wir hatten es geschafft. Wir haben den Sieg nach Chemnitz geholt.

Damit haben die Hockeylöwen einen erfolgreichen Tag aber auch eine relativ erfolgreiche Feldsaison hinter sich mit 2 Turniersiegen und einer Bronzemedaille.

pause bautzen

Zum Schluss noch einen Dank an die Gastgeber aus Bautzen für den gut organisierten Tag mit den Hockey- und Volleyballspielen und der Verpflegung und dafür, dass sie uns eine Spielerin (Dörthe) als Ersatzfrau zur Verfügung stellten.